Kostenlose Lieferung 30 Tage Widerrufsrecht Zahlung auf Rechnung
IR Experten Trusted Shops Zertifikat Mitglied im Händlerbund
07151 8339019
Service & Bestellung
9:00 - 19:00 Uhr (Mo-Fr)
Jetzt mit IR Experten chatten

Kaufanleitung / Checkliste für Infrarotheizungen


 Kaufanleitung / Checkliste Infrarotheizung


                           
                                           
1. Infrarotheizung Einsatzgebiete -  Wie soll die Infrarotheizung eingesetzt werden?



1a. Infrarotheizung als Zusatzheizung


Möchten Sie eine bestimmte Stelle im Raum beheizen (Schreibtisch) oder reicht die vorhandene Heizung für den Raum nicht aus? Die Vorgehensweise für die Anwendung einer Infrarotheizung als Zusatzheizung finden Sie unter Zusatzheizung richtig einsetzen.


1b. Infrarotheizung als Hauptheizung


Eine Infrarotheizung kann nicht nur als Zusatzheizung eingesetzt werden. Infrarotheizungen können hervorragend in Neubauten, Bestandsbauten oder anderen Räumlichkeiten eingesetzt werden. Eine Strahlungsheizung/ Infrarotheizung erwärmt die Umgebungsflächen und ist daher für verschiedene Gebäudebeschaffenheiten geeignet. 

Bei ungedämmten Bestandsbauten/ Altbauten ist vorab zu klären, welche bauphysikalischen Gegebenheiten vorhanden sind (Mauerwerk, Speichermasse etc.), damit eine Infrarotheizung richtig eingesetzt werden kann. Viele Kunden testen vorab einzelne Räume, um  eigene und verlässliche Erfahrungswerte zu erhalten. Anschließend kann ohne Bedenken das ganze Haus/ Wohnung ausgestattet werden.

Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung um Umsetzung zur Seite. Unser Energieberater ist auf Infrarotheizungen spezialisiert und verfügt über Jahre lange Erfahrung auf diesem Gebiet. IR Experten führt Vor-Ort-Beratungen im Raum Süddeutschland vor und kann Sie an erfahrene Berater deutschlandweit vermitteln. Zudem können wir Ihnen in unserem Ausstellungsraum in Stuttgart eine umfangreiche Beratung anbieten.


1c. Nachtspeicherheizung austauschen - Infrarotheizung als Alternative zur Nachtspeicherheizung


In vielen deutschen Haushalten werden immer noch Nachtspeicherheizungen als Heizungssystem verwendet. Die aktuellen Nachspeichertarife, die veraltete Technologie, sowie unästhetische platzraubende Heizkörper, machen die Nachtspeicherheizungen so uninteressant. Die Infrarotheizung ist hierzu eine hervorragende Alternative, aufgrund der geringen Anschaffungskosten, der einfachen Installation und dem gesünderen Raumklima.
Oftmals ist es sinnvoll  einen langsamen Übergang z.B. von einer Nachtspeicherheizung zu einer Infrarotheizung vorzunehmen, indem Sie die Heizung testweise in einzelnen Räumen installieren. Die so gewonnenen Erfahrungswerte (Verbrauch, Baustruktur, Heizverhalten) reichen aus, um eine eigene Planung vorzunehmen. Wir bieten Ihnen eine kostenlose 30-tägige Testphase unserer Paneele an.

 

 Finden Sie Weitere Einsatzgebiete


2. Wie viel Watt benötige ich für meine Räumlichkeiten



2.a Heizlast -  Wie viel Watt benötige ich in meinem Raum?


Ein zentrales Thema bei Infrarotheizungen ist die Heizlast Berechnung. Wie viel Watt Sie mindestens für Ihren Raum benötigen, damit Sie den gewünschten Effekt erhalten. Lesen Sie hierzu mehr unter Heizlastberechnung


2b. Wärmebedarf - Wie viel kWh verbraucht meine Infrarotheizung?



Bei der Berechnung des Wärmebedarfs errechnet man den ungefähren kWh Verbrauch der einzelnen Räume für eine Heizperiode. Desto genauer die Kennzahlen und Daten sind, desto besser kann eine Wärmebedarfsrechnung durchgeführt werden. Zudem ist zu beachten, dass der Wärmebedarf variiert, abhängig von ihrem Heiz- und Lüftungsverhalten, den gewünschten Raumtemperaturen und natürlich wie lange Sie sich in der Wohnung aufhalten. Eine genaue Berechnung ist sehr schwierig, da nicht mit dem klassischen U-Wert kalkuliert werden kann. Wir empfehlen Ihnen Tests in einzelnen Räumen durchzuführen, um genaue Angaben zu erhalten. Weitere Angaben erhalten Sie unter Infrarotheizung Kosten


3. Montage und Steuerung der Infrarotheizung


Bei der Montage der Infrarotheizung sollten Sie folgende Regeln beachten. Grundsätzlich ist es ratsam, eine Infrarotheizung an eine Innenwand zu montieren und auf eine Außenwand zu richten, damit diese sich abkühlen kann und die Raumtemperatur ohne weitere Energiezufuhr konstant auf einem Niveau bleibt. Jedoch kann die Infrarotheizung eine gegenüberliegende Wand nur anstrahlen, wenn der Abstand nicht größer ist als ca. 2,50 m. Bei einem größeren Abstand ist es ratsam, die Infrarotheizung auch an eine Außenwand zu montieren, da auf der Rückseite der Infrarotheizung Konvektionswärme erzeugt wird, welche die Wand ebenfalls erwärmen kann. Zudem sollten Sie eine Infrarotheizung auf einer Höhe von ca.  20 cm über dem Boden montieren, somit kann der Bodenbereich vor der Infrarotheizung erwärmt werden, wodurch wiederum die Wärme an den Raum abgegeben wird. Mehr Informationen zur Deckenbefestigung und Steuerung erhalten Sie unter Deckenheizung und Steuerung der Infrarotheizung.

 

4. Auswahl der passenden Infrarotheizung


Als nächsten Schritt sollte die passende Infrarotheizung ausgewählt werden. Die Paneele unterscheiden sich in der Materialoberfläche. Dies ist ausschlaggebend, da der Emissionsgrad der Oberfläche entscheidend ist für die Strahlungswirkung der Infrarotheizung. Dieser Emissionsgrad ist bei Stahlpaneelen und Glasheizungen und bestimmten Steinheizungen am besten. Der Unterschied zu anderen Oberflächen wie Spiegelheizungen ist jedoch gering. Sie sollten die Auswahl daher eher nach ästhetischen sowie anderen Aspekten auswählen.


 

Kostenloses Infrarotheizung E-Book

Schicken Sie mir das kostenlose 20 seitige E-Book

"Schritt-für-Schritt-Anleitung zur

Verwendung einer Infrarotheizung"

 


Sie möchten eine Beratung, weitere Informationen?
Gerne beraten wir Sie unter 07151 7073118 oder über unser Kontaktformular.