Standheizstrahler

Standheizstrahler: Heizstrahler mit Standfuß oder doch das Wandgerät?

Ist der Infrarot Heizstrahler mit Standfuß oder doch die Wandmontage die bessere Option? Dieser Frage wollen wir uns im folgenden Artikel widmen. Denn Standheizstrahler und Wandheizstrahler unterscheiden sich bezüglich Ihres Wirkungsradius voneinander. Erfahren, was wann am meisten Sinn ergibt und welche Aspekte Sie beim Installieren Ihres Infrarotheizstrahlers beachten sollten. 

Standheizstrahler: Die größten Unterschiede zwischen Stand - und Wandgerät

Wand- und  Standheizstrahler   haben verschiedene Einsatzgebiete. Hier soll einmal grundsätzlich umrissen werden, welche Faktoren bei der Auswahl zwischen Heizstrahler mit Standfuß und Wandgeräten die wichtigsten sind. So ist zuerst einmal zu beachten, dass Wandheizstrahler in der Regel einen fixen Abstrahlwinkel haben. Das bedeutet, dass die Infrarotstrahlung, die die Wärmeleistung erzeugt, immer in einem gleichen Kegelbereich abgegeben wird. Ist sie unmittelbar vor dem Wandheizstrahler noch sehr intensiv, verflüchtigt sie sich nach einigen Metern. In geschlossenen Räumen funktioniert dies noch gut. Auf Terrassen oder Balkonen ist dies dann häufig nicht mehr ausreichend. Ein Standheizstrahler besteht hingegen aus dem eigentlichen  Infrarotstrahler   , dem Stativ (Ständer) und dem Stanfduß. Es gibt auch einige Modelle, bei welchem der Infrarotstrahler selbst senkrecht angebracht ist und beispielsweise rotieren kann. Hier ist der Abstrahlwinkel auch fix, aber dank der Rotation wird ein größerer Bereich abgedeckt. 

Der Heizstrahler mit Standfuß und Stativ ermöglicht Ihnen gleich zwei Dinge, die mit einem Wandheizstrahler nicht möglich sind: Sie können den Heizstrahler erstens beliebig umpositionieren. Und Zweitens lässt sich der Abstrahlwinkel des Standheizstrahlers justieren. Sie können die Wärmestrahlung beispielsweise von schräg oben auf eine Sitzgruppe abstrahlen lassen oder aber waagerecht zur Decke beziehungsweise zum Boden. Wenn Sie mit der Wärmeleistung im angestrahlten Bereich nicht zufrieden sind, können Sie den Standheizstrahler entsprechend umpositionieren und den Strahler in einem anderen Winkel nutzen. Auch die Steuerung unterscheidet sich bei den beiden Arten von Heizstrahlern: Den Standheizstrahler können Sie beispielsweise mit einer Fernbedienung, per App oder mit einem Kippschalter am Gerät steuern. Heizstrahler mit Standfuß gibt es auch mit Dimmer für verschiedene Heizstufen. So muss das Gerät nicht weiter weg gestellt werden, wenn es zu heiß ist, sondern es genügt das Herunterregulieren. Da  Standheizstrahler   stets an eine Steckdose angeschlossen werden, ist es auch möglich, den Dimmer beispielsweise an einer Steckdose anzubringen. 

Wandheizstrahler lassen sich auch bezüglich der Heizstufen (wenn vorhanden) regulieren. Auch hier gibt es unterschiedliche Steuerungsmöglichkeiten, wobei beispielsweise die Kopplung an ein Thermostat, die Steuerung per Fernbedienung oder die per App häufig genutzt wird. Die Steuerung Ihres Infrarotheizstrahlers und die verschiedenen Heizstufen hängen aber eher von der Qualität des Modells und von der Ausstattung ab. Ob Sie nun einen Standheizsatrahler oder ein Wandgerät erwerben, sagt noch nichts über die Möglichkeiten aus. Auchdie Gesamtwärmeleistung ist bei den Gerätetypen vergleichbar. Von daher ist die Entscheidung viel mehr vom Einsatzort abhängig zu machen als von den Ansprüchen an die Steuerung und die Wärmeleistung. Heizstrahler mit Standfuß sind allerdings die mobile Variante. Sollen diese ausreichend kippsicher sein, sind zudem sehr schwer.

Ein Infrarot Heizstrahler mit Standfuß kann auch über 20 Kilogramm wiegen – je nach Ausführung und Größe. Dennoch ist der Nutzen eines umstellbaren Standheizstrahlers nicht von der Hand zu weisen: Sie können ihn wahlweise innen oder außen, in Garagen oder auf der Terrasse verwenden. Sie benötigen nur eine Steckdose. Im Vergleich zu   Infrarot Wandstrahler  ermöglicht Ihnen das eine große Flexibilität. Aber auch im Vergleich zum Gas Heizstrahler mit Standfuß hat der Standheizstrahler mit Infrarottechnik einen Vorteil: Er kann problemlos innen genutzt werden und erzeugt keine Gerüche. Standheizstrahler benötigen mehr Platz als Wandheizstrahler. Sie sind zudem schwer und die Verkabelung muss gewährleistet sein. Bei einem Wandgerät kann das Kabel einfach zur nächsten Steckdose geführt werden und bleibt dort. Oder aber Sie nutzen direkt einen Anschluss in der Wand, der gegebenenfalls aber erst gelegt werden muss. 

Infrarotstrahler Standheizstrahler
  1. Darstellung eines Heizstrahlers mit Fernbedienung 1700Watt
    Infrarot Heizstrahler mit Fernbedienung CH1800 RE Veito Infrarot-Standstrahler
    • 8-12m2 Heizbereich
    • Mit elektro. Umkippschutz
    • Heizstufen 4
    239,99 € inkl. MwSt
  2. Darstellung eines Standheizstrahlers 1700Watt ohne Fernsteuerung
    Standheizstrahler CH1800 XE ohne Fernsteuerung Veito Infrarot
    • Heizbereich entspricht 8-12m2
    • Höhenverstellbar
    • Mit TÜV & GS - Zertifikat
    199,99 € inkl. MwSt
  3. Darstellung eines kleinen Heizstrahlers 1200Watt
    Kleiner Heizstrahler CH1200 LT Veito schwarz/weiß
    • 4-8m2 Heizbereich
    • 2-Stufen-Schaltung
    • Inkl. TÜV & GS-Zertifizierung
    Ab 129,99 € inkl. MwSt
  4. Darstellung eines mobilen Heizstrahlers von Solamagic
    Mobiler Heizstrahler 1.4kW IP24 Z1 Stand-Infrarotstrahler weiß/titan/nano-anhtrazit
    • Mobil & flexibel
    • Keine Aufheizphase nötig
    • Hohe Lebensdauer
    Ab 812,99 € inkl. MwSt
  5. Darstellung eines Standheizstrahlers mit flexiblen Armen
    Heliosa Heizstrahler 3000Watt (2x1500Watt) glimmergrau 210cm Höhe mit flexiblen Armen Star Progetti Stand - HiDesign 993
    • Bis zu 24m2 Wärmefläche
    • Flexible Arme einz. schaltbar
    • Schutzart IPX5
    1.399,00 € inkl. MwSt

Jetzt persönliche Fachberatung in Anspruch nehmen unter 07151 903 94 31 oder schreiben Sie uns Ihre Frage.

Wir wollen noch einmal die Vor- und Nachteile der beiden Heizstrahlerarten zusammenfassen. 

Vorteile von Heizstrahlern mit Standfuß: 

  • Einstellbarer Abstellwinkel
  • Mobilität
  • Einsatz innen und außen möglich
  • Abstandsregeln sind leicht einzuhalten

Nachteile von Heizstrahlern mit Standfuß: 

  • Verkabelung muss gewährleistet sein
  • Hohes Gewicht
  • Benötigen mehr Platz

Vorteile von Wandheizstrahlern: 

  • Platzsparende Montage; auch in der Wand möglich
  • Verkabelung kann versteckt werden
  • Teilweise dekorativ (Design)

Nachteile von Wandheizstrahlern: 

  • Fixer Abstrahlwinkel
  • Wärmeleistung verflüchtigt sich nach einigen Metern
  • In der Regel nur für Innenbereiche geeignet

 

Infrarotstrahler Standheizstrahler Veito CH1800 XE

Darstellung des Infrarotstrahlers Standheizstrahlers Veito CH1800 XE
Zwei Heizstufen ermöglichen die Erwärmung in geschlossenen Räumen von 18qm und im überdachten Freien können bis zu 12qm erwärmt werden

Heizstrahler mit Standfuß: 2 Top Produkte im Test!

Bevor wir uns damit beschäftigen, was Sie mit   Standheizstrahler  alles machen können und wo diese besonders gut zum Einsatz kommen, wollen wir 2 Heizstrahler im Test miteinander vergleichen. 

Standheizstrahler RIVIERA IP 3 X 2 KW

Dieser Standheizstrahler ist für große Freiflächen gedacht. Mit bis zu 6 kW Wärmeleistung erwärmt er bis zu 36 Quadratmeter. Die Leistung können Sie durch einsachalten einfach einstellen. Das Gerät hat eine fixe Höhe vom 2,5m. Durch das Gesamtgewicht von über 38 Kilogramm ist dieser Heizstrahler mit Standfuß optimal vor dem Umkippen geschützt. 

Mit der Schutzklasse IP55 ist er vor Spritzwasser geschützt. Das Modell ist ideal für den Gastronomie Bereich oder aber im eigenen Garten. 

 

Infrarotstrahler Standheizstrahler RIVIERA IP 3 X 2 KW

Darstellung des Infrarotstrahlers Standheizstrahlers RIVIERA IP 3 X 2 KW
Die optimale Wärmeabgabe in alle Richtung für große Freiflächen



CH1800 RE schwarz von Veito 

Der  CH1800 RE   schwarz ist noch einmal ein etwas anderer Standheiztrahler: Dieses Modell rotiert um bis zu 360 Grad um die eigene Achse und ist in der Höhe zwischen 80 und 135 Zentimetern einstellbar. Mit nicht einmal ganz drei Kilogramm Gewicht ist er zudem ein echtes Fliegengewicht unter den Standheizstrahlern. Dieser Infrarotheizstrahler wird mit einer Fernbedienung gesteuert und hat vier Heizstufen. Die Einsatzgebiete sind hier dieselben wie bei Standheizstrahlern mit Stativ auch: Innen, außen, in der Garage oder beispielsweise im Grünen. Mit bis zu 1,7 kW Leistung erzeugen Sie ordentliche Wärme. Dieser Standheizstrahler ist nicht vor Regen oder Spritzwasser geschützt. 

 

Infrarotstrahler Standheizstrahler CH1800 RE schwarz von Veito

Darstellung eines Infrarotstrahlers Standheizstrahlers CH1800 RE schwarz von Veito
Infrarotheizung im Bad von der Firma Infranomic mit 10mm Aluminiumrahmen

Die zwei  Heizstrahler mit Standfuß   im Test teilen sich einige Eigenschaften: Sie besitzen beispielsweise alle eine Form der Kippsicherung. Zudem haben sie alle eine Kabellänge von circa zwei Metern – entsprechend müssen Sie sich eventuell mit einem Verlängerungskabel behelfen. Alternativ ist es auch möglich, recht problemlos eine Steckdose am Balkon oder an der Terrasse installieren zu lassen.

Standheizstrahler - Die effizientesten Einsatzmöglichkeiten im Überblick!

Standheizstrahler sind mobil, teilweise sehr leistungsstark und können sogar wetterfest sein. Entsprechend gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, den Heizstrahler mit Standfuß sinnvoll einzusetzen. Wir machen Ihnen hier einige Vorschläge und klären darüber auf, worauf jeweils zu achten ist. Sehr beliebt ist der Einsatz eines  Standheizstrahlers   auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Da der Infrarot Standheizstrahler für draußen elektrisch betrieben ist, gibt es keine Brandgefahr. Zudem benötigen Sie, anders als bei Gasheizstrahlern, kein Flüssiggas. Die Betriebskosten sind auch geringer und die Aufheizzeit ist deutlich kürzer. Entsprechend wird ein stabiler Heizstrahler mit Standfuß gern genutzt, um die liebste Sitzecke oder einen Tisch an kühlen Abenden oder sogar im Winter noch angenehm wohlig zu erwärmen. Entspannen Sie sich ganz einfach mit der Infrarotwärmestrahlung und fühlen Sie auch an kalten Tagen natürliche Wärme. Besonders praktisch sind in diesem Zusammenhang Standheizstrahler mit verstellbarer Höhe und Fernbedienung.

So finden Sie immer den für Sie idealen Winkel und holen das Beste aus Ihrem Heizstrahler für die Terrasse heraus. Infrarot Heizstrahler mit Standfuß sind aber auch für sogenannte halboffene Räume und solche Räume ohne Heizung hervorragend geeignet. Da die Infrarotstrahler die Luft nicht aufheizen und keine typische Heizungsluft produzieren, stören sie auch das Raumklima nicht. So können Sie einen Standheizstrahler auch in der Garage, in Ihrem Hobbykeller oder in einem Werkraum nutzen. Die Wärme wird dann am besten auf den Arbeitsplatz abgestrahlt. Auch zugige Keller und Garagen werden so angenehm warm und eignen sich auch noch im Winter zum Aufenthalt. Elektrische Heizstrahler mit Standfuß können hier auch einfach für verschiedene Räume genutzt werden – solange Sie den Infrarotheizstrahler noch selbst tragen können. Es ist also nicht nötig, für jeden halboffenen Raum einen Standheizstrahler zu nutzen. An dieser Stelle zeigt sich auch wieder der Vorteil eines Standheizstrahlers gegenüber der Montage an der Wand: Sie können sich ganz einfach aussuchen, wo Sie den Heizstrahler platzieren.

Gerade in Kellern oder auf der Terrasse werden auch Möbel oder Objekte umgestellt. Der Heizstrahler mit Standfuß findet dann einfach dort Platz, wo es Ihnen passt. Bei einem Wandheizstrahler müssten Sie sich nach dem Installationsort des Infrarotheizstrahlers richten. Relevant für Eltern ist auch die Option, einen Infrarotheizstrahlers fürs Baby zu verwenden. Auch hier kommen Heizstrahler mit Standfuß eher in Frage als Wandgeräte. Schließlich müssen der ideale Abstrahlwinkel und auch der ideale Abstand gefunden werden, damit es dem Kind zwar angenehm warm wird, aber die Hitze nicht zu stark wird. Heizstrahler für den Wickeltisch sollten etwa mindestens 50 Zentimeter Abstand zum Kind einhalten – je nach Leistung. Halten Sie im Zweifelsfall einfach Ihre Hand an die Stelle, an der Ihr Kind später liegen soll und testen Sie selbst, ob die Wärme noch angenehm oder schon ein wenig aufdringlich ist. Die höhenverstellbaren Wickeltisch-Heizstrahler mit Infrarot sind so konzipiert, dass Sie die richtigen Einstellungen für Ihr Baby finden können. Insgesamt sind elektrische Heizstrahler mit Standfuß unglaublich flexibel. Wenn Sie beispielsweise im Winter Probleme mit dem Beheizen Ihres Bades haben (oder es einfach gern nach einer Dusche sehr warm haben), können Sie einen Infrarotheizstrahler auch ins Bad stellen. Achten Sie nur darauf, dass dieser nicht zu viel Feuchtigkeit abbekommt, wenn er nicht dagegen gerüstet ist. Aber den wohl wichtigsten und beliebtesten Einsatz erfahren Infrarotheizstrahler nach wie vor im Außenbereich, besonders auf der Terrasse oder dem Balkon. 

                   

Infrarostrahler Standheizstrahler auf der Terrasse

Infrarotstrahler Standheizstrahler auf der Terrasse
Der Standheizsstrahler kann flexibel auf der Terrasse bewegt werden und somit ist überall dort Wärme gewährleistet, wo sie auch gebraucht wird

Heizstrahler mit Standfuß: Der optimale Leitfaden zur korrekten Montage

Für Grundlegendes bezüglich der Montage Ihres Infrarotheizstrahlers schauen Sie sich auf jeden Fall die beigelegte Anleitung an. In der Regel müssen Sie aber nicht viel selber tun: Beim Heizstrahler mit Standfuß und Stativ setzen Sie die Teile einfach zusammen. Die Infrarotstrahler selbst sind komplett fertig. Alles, was Sie noch bereitstellen müssen, ist eine Steckdose. Ein Verlängerungskabel ist geeignet. Wichtig ist es, dass Abstandsregeln eingehalten werden. Diese variieren von Gerät zu Gerät, aber von der Rückseite bis zur nächsten Wand hin sollte ein Abstand von einigen Zentimetern (mindestens 15) gewährleistet sein. Einige Heizstrahler heizen sich auch auf der Rückseite auf. Konsultieren Sie im Zweifel den Hersteller Ihres Infrarot Heizstrahlers mit Standfuß. 

Außerdem wird bei Infrarotheizstrahler mit Stativ im Allgemeinen eine Installationshöhe von circa zwei Metern empfohlen. Ein entsprechender Winkel des Strahlers selbst stellt sicher, dass der gewählte Bereich optimal erwärmt wird. Zudem sollten Sie den Standheizstrahler nicht so aufstellen, dass der  Infrarotstrahler   selbst nahe an Ihrem Kopf ist. Auch hier sind einige Zentimeter Abstand wichtig. Ansonsten muss beim Aufstellen eines elektrischen Heizstrahlers für außen oder innen nicht viel beachtet werden. Die Wärme können Sie bei Geräten mit mehreren Heizstufen oder Dimmer selbst bestimmen. Wenn es Ihnen zu warm wird, regulieren Sie einfach die Leistung herunter. 

Zu den Sicherheitsaspekten gehören auch mehrere Punkte. So gibt es etwa Heizstrahler mit Abschaltautomatik. Auch Modelle mit einem Timer und einem Überhitzungsschutz erhöhen die Sicherheit. Wichtig ist aber vor allem die Standfestigkeit: Wenn der Standfuß des Infrarotstrahlers selbst nicht genug Masse hat, können starke Wind oder ein versehentliches Anstoßen den Strahler umkippen lassen. Zwar besteht dann keine Brandgefahr, aber Infrarotstrahler sind empfindlich. Entsprechend sollten Sie gerade im Außenbereich auf einen stabilen Standheizstrahler setzen. Bei sehr schweren Geräten, die Sie lieber draußen stehen lassen wollen, empfiehlt sich zudem eine Abdeckplane, die vor Witterungen schützt. Auch dann, wenn der Infrarotheizstrahler fürs Baby genutzt werden soll, ist Sicherheit besonders wichtig. Hier sollten Sie dringend einen schweren Heizstrahler bevorzugen, insofern Ihr Kind auch im Bereich des Infrarotheizstrahlers aktiv ist. Einen schweren   Standheizstrahler  kann ein Baby oder Kleinkind in der Regel nicht umkippen. 

 

Video Infrarot Standstrahler veito CH1800 RE+XE Produktvideo

 

Heizstrahler mit Standfuß: Worauf Sie beim Kauf eines Heizstrahlers unbedingt achten sollten!

Es gibt einiges, worauf Sie beim Kauf eines Standheizstrahlers achten sollten. Da sind zuerst einmal die absoluten Grundlagen zu nennen: 

  • Achten Sie auf das Prüfzeichen und Zertifikate.
  • Überlegen Sie vorher, welche Schutzklasse Ihr Heizstrahler benötigt.
  • Machen Sie sich bezüglich der gewünschten Leistung Gedanken (innen weniger als außen).
  • Überlegen Sie sich vorher, welche Steuerung Sie bevorzugen.

Weiterhin sollten Sie einen Heizstrahler Preisvergleich durchführen. Nicht alle Händler haben dieselben Preise für dieselben Modelle. Der ausführliche Vergleich von Preisen für Infrarotheizstrahler spart oftmals Geld. Preislich beginnen einfache Modelle, sogar Standheizstrahler mit Fernbedienung und mehreren Heizstufen, bei knapp 100 Euro. Nach oben hin sind Designermodellen preislich kaum Grenzen gesetzt. Leistungsstarke Terrassenheizstrahler erhalten Sie aber schon für wenige hundert Euro. Alternativ können Sie einen Infrarot Heizstrahler mit Standfuß auch gebraucht erwerben. Hier haben Sie aber keine Garantie und wissen im Zweifelsfall nicht, wie viele Stunden das Gerät schon eingeschaltet war (nach einigen tausend Stunden lässt die Wärmeleistung der Infrarotstrahler in der Regel nach). Auch das Mieten eines Infrarot Standheizstrahlers ist eine Option. Diese eignet sich aber allenfalls dann, wenn Sie persönlich eigentlich keinen Bedarf an einem Infrarotstrahler haben, sondern lediglich mal im Außenbereich eine kleine Feier oder ähnliches beheizen möchten. Das Mieten eines Infrarotheizstrahlers mit Standfuß kostet Sie circa 25 Euro am Tag – je nach Ort, Zeit und Verfügbarkeit. 

Das IR-Experten Fazit:

Ob bei Infrarotheizstrahlern die Variante als Standgerät oder die Wandmontage sinnvoller ist, hängt davon ab, wie viel Freiheit Sie mit Ihrem Infrarotstrahler haben möchten. Die Wandmontage bedeutet immer ein unflexibles Ergebnis und ist allenfalls für Innenräume geeignet. Mit einem Infrarot Heizstrahler mit Standfuß können Sie hingegen verschiedene Bereiche mit der für Sie passenden Leistung erwärmen – unter anderem Außenbereiche, Wickeltische und Ihren Hobbykeller. Dank der Tatsache, dass Standheizstrahler transportierbar und verstellbar sind, sind einfach die vielfältigeren Infrarotheizstrahler.

 

Weitere Themen:

 

Infothek - Informationen und Wissenswertes über Infrarotstrahler

Heizstrahler kaufen: Die 9 wichtigsten Tipps beim Kauf eines Heizstrahlers!

Infrarot - Heizstrahler für Ihr Baby

Heizstrahler im Außenbreich - bitte beachten Sie folgendes

 

Jetzt persönliche Fachberatung in Anspruch nehmen unter 07151 903 94 31 oder schreiben Sie uns Ihre Frage.

Infrarotstrahler Standheizstrahler
  1. Darstellung eines Heizstrahlers mit Fernbedienung 1700Watt
    Infrarot Heizstrahler mit Fernbedienung CH1800 RE Veito Infrarot-Standstrahler
    • 8-12m2 Heizbereich
    • Mit elektro. Umkippschutz
    • Heizstufen 4
    239,99 € inkl. MwSt
  2. Darstellung eines Standheizstrahlers 1700Watt ohne Fernsteuerung
    Standheizstrahler CH1800 XE ohne Fernsteuerung Veito Infrarot
    • Heizbereich entspricht 8-12m2
    • Höhenverstellbar
    • Mit TÜV & GS - Zertifikat
    199,99 € inkl. MwSt
  3. Darstellung eines kleinen Heizstrahlers 1200Watt
    Kleiner Heizstrahler CH1200 LT Veito schwarz/weiß
    • 4-8m2 Heizbereich
    • 2-Stufen-Schaltung
    • Inkl. TÜV & GS-Zertifizierung
    Ab 129,99 € inkl. MwSt
  4. Darstellung eines mobilen Heizstrahlers von Solamagic
    Mobiler Heizstrahler 1.4kW IP24 Z1 Stand-Infrarotstrahler weiß/titan/nano-anhtrazit
    • Mobil & flexibel
    • Keine Aufheizphase nötig
    • Hohe Lebensdauer
    Ab 812,99 € inkl. MwSt
  5. Darstellung eines Standheizstrahlers mit flexiblen Armen
    Heliosa Heizstrahler 3000Watt (2x1500Watt) glimmergrau 210cm Höhe mit flexiblen Armen Star Progetti Stand - HiDesign 993
    • Bis zu 24m2 Wärmefläche
    • Flexible Arme einz. schaltbar
    • Schutzart IPX5
    1.399,00 € inkl. MwSt