Kostenlose Lieferung 30 Tage Widerrufsrecht Zahlung auf Rechnung
IR Experten Trusted Shops Zertifikat Mitglied im Händlerbund
07151 9039431
Service & Bestellung
10:00 - 18:00 Uhr (Mo-Fr)
Jetzt mit IR Experten chatten

Infrarotheizung im Wintergarten

Infrarot Heizung für Ihren Wintergarten

So können Sie Infrarotheizungen im Wintergarten nutzen, um für ein angenehmes Raumklima ohne Austrocknung der Luft zu sorgen und ihre Pflanzen vor Frost zu schützen.

 

Inrarot_Heizung_Bild_Wohnzimmer

 

Infrarotheizungen überzeugen nicht nur durch ihre einzigartige Funktionsweise, auch ihre Eigenschaft sehr platzsparend zu sein und sich beinahe überall an der Wand oder der Decke befestigen zu lassen, machen Infrarotheizungen sehr beliebt. Durch ihre günstigen Anschaffungskosten und eine einfache Montage sind die Einsatzgebiete für Infrarotheizungen sehr breit gefächert: Infrarotheizungen können nicht nur in geschlossenen Räumen eingesetzt werden, auch auf Terrassen, Balkonen und im Wintergarten sorgen sie für eine wohltuende Wärme und ein angenehmes Klima.

 

1. Infrarotheizung - Heizen mit der Kraft der Sonne

Konventionelle Heizsysteme, so vor allem Konvektionsheizungen, erwärmen vornehmlich die Luft im Raum. Dadurch wird diese kontinuierlich umgewälzt, wodurch nicht nur unterschiedliche Wärmezonen entstehen (warme Luft steigt auf, kalte sinkt ab), sondern auch ständig Staub und Schmutzpartikel aufgewirbelt werden. Als Resultat daraus wird das Raumklima oft als trocken und unangenehm empfunden. 

Infrarotheizungen hingegen sind Strahlungsheizungen. Sie beheizen vornehmlich alle Umgebungsflächen im Strahlungsbereich von bis zu 4 Metern. Sie erwärmen die Objekte im Raum, also Möbel, Wände, Personen und den Fußboden.

 

Infrarotheizung Funktionsweiswe Strahlungswärme IR Heizungen schaffen durch ihre Infrarot-C-Strahlung eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Es kommt nicht, wie bei Konvektionsheizungen, zum Aufwirbeln von Staub und Schmutz.

 

Mit Strahlungsheizungen wird ein Aufwirbeln von Staub- und Schmutzpartikeln demnach verhindert, was besonders für Asthmatiker und Allergiker eine große Erleichterung darstellt. Darüber hinaus ist das Raumklima mit einer Infrarot Heizung weniger trocken als beim Heizen mit klassischen Heizkörpern.

Infrarotheizkörper produzieren dabei Infrarot-C-Strahlen, die selben Strahlen, die auch von der Sonne abgegeben werden. Wenn Sie Ihren Wintergarten also mit Infrarotpaneelen ausstatten und es sich in diesem gemütlich machen, fühlt sich die produzierte Wärme so an, als würden Sie in der Sonne sitzen. Die Strahlen dringen tief in die Haut ein und sind so sogar in der Lage, Muskeln zu entspannen und Gelenkschmerzen zu lindern.

Eine Gefahr für Hautschäden, wie von der Sonne, geht von Infrarotheizungen jedoch nicht aus. Für diese Erkrankungen sind nicht die Infrarot-C-Strahlen verantwortlich, sondern die im Sonnenlicht enthaltenen kurzwelligen UVB- und die langwelligeren UVA-Strahlen.

 

2. Infrarotheizung für Wintergarten - Vorteile

- Niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten; kaum Wartungskosten

- Kein für Pflanzen schädliches Austrocknen der Luft

- Angenehmes Raumklima ohne Aufwirbeln von Schmutz und Staub

- konstante Wärme ohne unterschiedliche Wärmezonen

- keine Bildung von Luftwalzen

- Punktuelles und flexibles Heizen durch mobile Infrarotheizpaneele, z. B. zum Frostschutz Ihrer Planzen im Wintergarten

- Unkomplizierte Installation fest montierter Infrarotheizungen an Wänden und der Decke

- Platzsparende und unauffällige Heizkörper, die oft nicht als solche erkannt werden

- Auswahl an vielen individuellen Rahmen, Größen, Wattleistungen und Sonderanfertigungen

- Exakte Steuerung, gewährleistet durch programmierbare Thermostate

- punktuelles und effizientes Heizen durch hohe Abstrahlwerte und kurze Aufheizphasen

 

3. Infrarotheizung - welches Material?

Infrarotheizungen werden aus verschiedenen Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften hergestellt. Im Folgenden werden zwei sehr beliebte Materialien, Stahl und Naturstein, vorgestellt.

 

3. 1. Infrarotheizung aus Stahl

IR Heizungen mit einem Gehäuse aus Stahl bilden die klassischen Strahlungsheizungen mit Infrarot und sind sehr weit verbreitet. Stahl ist ein relativ kostengünstiger Rohstoff, für die Wärmeleitung ist er nichtsdestotrotz ideal: Die Stahlgehäuse heizen sich sehr schnell auf und erreichen bereits nach fünf Minuten die gewünschte Temperatur. Stahlgehäuse sind aufgrund ihres geringen Gewichts besonders für die Anbindung an der Decke optimal geeignet. Eine klassische Infrarotheizung Stahl 400 Watt 60x60 cm wird bereis für knapp 200 Euro angeboten.

 

Infrarot Deckenheizung Infrapower Infrapower 900 Watt 120x60 cm als Infrarot Deckenheizung

 

3. 2. Infrarotheizung aus Stein

Natursteinheizungen sind sehr exklusive Infrarotheizungen, die etwas anders arbeiten, als klassische Paneele aus Stahl. Um auf Temperatur zu kommen, benötigen sie etwa 15-30 Minuten. Dies liegt daran, dass der Naturstein die Wärme zunächst speichert, bevor die Strahlung an die Umgebungsflächen abgegeben wird. Vorteil an diesen Flächenheizungen ist nicht nur das schöne Design der Steine: Auch wenn Sie die Infrarotheizung aus Naturstein ausschalten und sie keinen Strom mehr verbraucht, gibt sie dennoch die im Stein gespeicherte Wärme an die Umgebung ab.

 

Natursteinheizung als Deckenheizung Eurotherm Natursteinheizung Salome mit Lichteinschlüssen

 

IR Heizungen aus Naturstein sind aus vielen verschiedenen Seinsorten wie Granit, Marmor, Schiefer, Kalk- oder Sandstein gefertigt und durch unterschiedliche Profiltiefen, Größen, Wattleistungen und Ausführungen an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassbar. Die Preise für Natursteinheizungen mit Infrarot liegen bei einer einfachen Natursteinheizung 400 Watt bei etwa 250 € und reichen, je nach Ausführung, bis etwa 1400 € für sehr spezielle Modelle.

 

4. Infrarotheizung im Wintergarten - Verbrauch

Um den Verbrauch und damit die Kosten für Strom möglichst gering zu halten, ist es wichtig, dass die benötigte Wattleistung im Voraus genau kalkuliert wird. Da im Wintergarten viele Fenster vorhanden sind, ist es hier besonders wichtig, dass die Wattzahlen nicht unterdimensioniert werden. Ansonsten schaffen es die Paneele nur schwer oder gar nicht, die gewünschten Temperaturen zu erreichen und zu halten. Dies hat zur Folge, dass sich die Heizkörper nicht wie normal nach der Aufheizphase selbstständig ausschalten und dann nur noch von Zeit zu Zeit nachheizen müssen, sondern kontinuierlich versuchen, die vorher programmierte Temperatur zu erreichen. Die Stromkosten explodieren so sehr schnell.

Des weiteren ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf und der Montage genau zu überlegen, zu welchem Zweck die Heizpaneele im Wintergarten eingesetzt werden sollen. Wenn sie diese beispielsweise nutzen möchten, um punktuell zu heizen, um so z.B. ihre Pflanzen vor Frost zu schützen, ist es ratsam, die IR Paneele nicht fest zu monieren, sondern lieber auf mobile Geräte mit Standfuß zu setzen. In diesen Fällen kann die Wattleistung etwas geringer kalkuliert werden

 

IR Heizung mit Standfuß Infrarot Heizpaneel mit Standfuß

 

Um erste Richtwerte für benötigte Wattzahlen zu bekommen, können Sie folgende Tabelle heran ziehen. Bedenken Sie jedoch, dass die ideale Wattleistung auch von der Beschaffenheit der Wände, also deren Material und Dämmeigenschaften, abhängig ist.

Infrarot_Heizung_Wintergarten_Watt_Verbrauch_Stromkosten

 

5. Infrarotheizung im Wintergarten - Montage

Da im Wintergarten meist große Fensterflächen vorzufinden sind, sollte vor der Montage genau geplant werden, wo die einzelnen Paneele angebracht werden.

Prinzipiell ist es nicht ratsam, vorhanden Fenster direkt anzustrahlen, da sonst recht viel Wärme verloren geht. Montieren Sie Infrarotheizungen im Wintergarten stattdessen lieber an den Wänden oder an der Decke. Eine Montage an der Decke hat den Vorteil, dass der Boden so gleichmäßig erwärmt wird (vorausgesetzt ein Abstand von 3,5 Metern wird nicht überschritten) und die Heizpaneele so sehr unauffällig sind.

Darüber hinaus sollten Sie beachten, dass keine Gegenstände oder Möbel direkt vor der Infrarotheizung, beispielsweise wenn diese an der Wand befestigt ist, platziert werden sollten. Ansonsten kann sich die Strahlung nicht richtig im Raum verteilen und staut sich. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang auch, dass es für Pflanzen durch die hohen Strahlungstemperatur eventuell schädlich sein könnte, wenn Sie diese direkt vor der Heizung platziert werden.

 

Sie möchten eine Beratung, oder weitere Informationen?
Gerne beraten wir Sie unter 07151 9039431 oder über unser Kontaktformular.

 

Hinterlasse eine Antwort